Adam Lambert als ‚the new guy‘ – wie ihn Brian May freundschaftlich begrüsst –  macht sich auf der Bühne sehr gut. Hier und da noch ein paar Schwankungen in den Höhen – aber das wäre jammern auf hohem Niveau, wo ich anfangs doch erst etwas skeptisch gewesen bin. Aber er hat sich spätestens beim Track Somebody to love auch mir bewiesen – einer meiner Lieblings-Queen-Songs. Und er hat ihn gemeistert.  Entertainer mit viel Witz  und anscheinend auch antreibend für die Herren Taylor und May, die ihr Werkzeug nach wie vor verstehen.  Queen + Adam Lambert haben ein unvergessliches Konzerterlebnis aus dem Abend gemacht und auch Roger Taylors Sohn wusste zu beeindrucken. Mehr will ich auch gar nicht erzählen. Ihr wart alle selbst dabei. Wen interessieren Nachberichte? Ihr wollt natürlich Bilder sehen.

Hier kommt ihr zur Galerie. Viel Spass beim Angucken.

und hier könnt ihr die Bilder direkt auf Facebook besichtigen.